Gurkenernte

Vollmechanische Gurkenernte mit neuer Technologie

Das ELER-Projekt des Monats Juli zeigt, wie ein Tomatenvollernter in einem mehrjährigen Projekt für die Gurkenernte modifiziert und verbessert wurde, um die Branche mit dieser neuen Erntetechnologie auch künftig wettbewerbsfähig am Markt zu positionieren. Der Gurkenhof Frehn im Verbund mit Wissenschaft und Verarbeitungspraxis arbeiten gemeinsam an einer Anbau-, Ernte- und Nacherntekette für dieses Verfahren, welches die Pflückdurchgänge um bis zu 50 % reduzieren und das extrem aufwändige Pflücken durch Menschenhand mit Hilfe sogenannter Gurkenflieger ergänzen soll, um dem rückläufigen Anbau von Einlegegurken entgegen zu wirken.

 

Gurkenernte 1

 Vollmechanische Gurkenernte

 

Gurkenernte 2

Bild links: Die Aufnahmeeinheit wurde fünfmal umgebaut, bis die Gurkenernte mit Folie möglich wurde
Bild rechts: Aufnahmeeinheit von unten mit Walze für die Tiefensteuerung

 

Gurkenernte 3

Bild links: Es wurden zahlreiche Versuche hinsichtlich Fahrgeschwindigkeit, Sortierung, Sorte und Ertrag sowie zur mechanischen Belastbarkeit der Gurken durchgeführt
Bild rechts: 3-D-Triaxialer Beschleunigungssensor zum Erfassen und Optimieren der mechanischen Belastbarkeit

 

Gurkenernte 4

Gurkenvollernter mit eingeklappten Ernte-, Sortier- und Fördereinheiten, damit eine für den Straßenverkehr geeignete Spurbreite entsteht